30. Mai 2018

Das große Ganze im Fokus

Das große Ganze im Blick

 

Es gibt zwei Komponenten die du beachten solltest, über welche du messbare Werte erhältst. Das Eine ist deine Landing Page und das Andere deine Conversionrate-Optimierung.

 

 

Im ersten Schritt gilt es, die statistische Signifikanz und das Vertrauen zu messen.

Wenn du nun also ein Landing Page-Experiment startest, sollte am Ende sichergestellt sein, dass du auch wieder und wieder die nahezu gleichen Ergebnisse erzielst.

Das würde wiederum bedeuten, dass du ruhigen Gewissens mehr und mehr Traffic zu deiner Landing Page senden kannst und deine Performance bzw. Ergebnisse dabei prozentual konstant bleiben.

Mit dem folgenden Kalkulator ist es dir möglich, deine Landing Pages gegeneinander zu testen.

Hier geht es zum Kalkulator

Du kannst hier deine beiden Landing Pages oder Webseiten miteinander vergleichen. Das Ziel ist es, deine Conversionrate zu verbessern bzw. zu erhöhen.

 

Wie testen?

Du trägst hierzu einfach deine Anzahl an Besuchern und die dazugehörige Conversionrate ein, das Ganze auch für die zweite Landingpage. 🙂

Der Kalkulator wird dir nun den prozentualen Anstieg bzw. Verlust deiner beiden Versionen anzeigen. Außerdem siehst du hier auch, ob die Unterschiede eine statistische Signifikanz aufweisen.

In diesem Beispiel hast du eine 97% Wahrscheinlichkeit, dass deine zweite Landingpage (Version B) deine Conversionrate verbessert.

 

 

Wenn deine Ergebnisse nicht statistisch signifikant sind, könnte es am fehlenden Vertrauen deiner Besucher deinem Angebot oder deiner Präsentation gegenüber sein. Dann spiegeln sich darin deine niedrigen Conversions wieder und in diesem Fall solltest du deine Landing Page nicht als Gewinner deklarieren, da Sie vermutlich auch in Zukunft nicht mehr Vertrauen genießen wird.

 

Warum es nicht klappt

Einige Gründe, warum deine Landing Pages im Test nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen, könnten Folgende sein:

  • Die Dinge, die du miteinander vergleichst (beispielsweise: Buttons oder CTAs) sind nicht unterschiedlich genug, um größere Unterschiede zu erreichen.
  • Du hast den Test nicht mindestens 7-14 Tage laufen lassen.
  • Du hast deine Traffic-Quelle gewechselt.

 

Fokussiere dich auf deinen Erfolg und gib deinen Landing Pages genug Zeit, um eine vernünftige Aussage über die jeweilige Perfomance treffen zu können.

 

Was am Ende zählt

Du solltest bei allem, was du auch optimierst, immer deinen Erfolg und den Verkauf im Auge behalten.

Nur weil du eventuell deine Conversions optimierst und deine Landing Page verbesserst, heißt das noch lange nicht, dass du am Ende des Tages auch mehr Geld verdienst.

Oftmals wirst du dich vielleicht darüber freuen, wenn du eine Optimierung vorgenommen hast und diese auch erfolgreich war.

Aber hat es dir am Ende auch mehr eingebracht?

Ich wiederhole es absichtlich noch einmal: Das Einzige, worauf du dich fokussieren solltest, ist es Abschlüsse zu erzielen. Schließlich arbeitest du ja auch dafür und nicht, um Kleinigkeiten wie Conversions zu verbessern, sondern dein Produkt/deine Dienstleistung an den Mann zu bringen.

Viel Spaß bei der Umsetzung und viel Erfolg für dein Business!
Nils

 

Teile diesen Post mit deinen Freunden
>