11. März 2020

Hol mehr aus deinen CRM-Tools heraus


Tipps zu effizienterem Arbeiten mit CRM-Software


Viele Unternehmer und Sales-Personen vertrauen auf CRM-Tools, um Kontakte und Kundeninteraktionen nachzuverfolgen. Allerdings bieten CRM-Tools meist noch viel mehr als nur das reine Beobachten von Verkaufsprozessen. Ich möchte dir ein paar Tipps geben, wie du noch mehr Nutzen aus deiner CRM-Software herausholen kannst.


Warum CRM-Software?

​Ist das Unternehmen noch jung, dann ist meist auch die Zahl der Leads bzw. Kunden noch recht überschaubar. Entweder im Gedächtnis oder über ein paar Notizen lässt sich das Kundenmanagement regeln. Kommen allerdings mit der Zeit mehr Leads und Kunden dazu, kann es schnell unübersichtlich werden.

Wer soll wann zurückgerufen werden?
Was hab ich bis jetzt mit wem vereinbart?
Wann ist es wieder Zeit für ein Follow-Up?

​Das sind klassische Anforderungen, die an CRM-Programme gestellt werden. Allerdings kannst du noch mehr aus ihnen herausholen, als reine ​Terminkoordination​.


Eine feste Verbindung

​Beim Kontakt mit Interessenten und Kunden lohnt es sich, besonders auf Details zu hören. ​Vor allem bei persönlichen Meetings bewegt sich das Thema häufig von der professionellen auf eine eher persönliche Ebene. Und das ist auch gut so: Wir lernen unser Gegenüber als Menschen besser kennen. Mit den Informationen, die dabei geteilt werden, kannst du später viel persönlicher auf deinen Partner zugehen. Notiere dir solche Informationen auch in deiner CRM-Software. Das können Geburtstage, besondere Events in dem Unternehmen deines Kunden sein oder Zeitpunkte, an denen du deinen Kunden besondere Aufmerksamkeit schenken möchtest.

​Solche Aspekte mit in das Kundenbeziehungs-Management einzubauen, kann es dir leichter machen, längerfristige Beziehungen mit deinen Kunden aufzubauen und zu festigen.


Personalisierte Nachrichten

​Ein Großteil der Kommunikation geschieht über Emails.
Automatisierungsfunktionen vieler CRM-Programme erleichtern dabei die Koordination. Außerdem bieten sie häufig die Möglichkeit, eigene Templates und Vorlagen zu erstellen. Diese Funktionen kannst du dir zu Nutze machen, um auch ohne großen Aufwand personalisierte Emails zu erstellen, die dein Lead oder Kunde gerne öffnet und liest. 

​Welche Strategie passt am besten zu deinem Business?


Kundenbindung und Belohnungen

​Ein weiterer Aspekt, der sich mit entsprechenden CRM-Programmen sehr gut umsetzen lässt, ist eine Art Belohnungssystem für Kunden. Wenn du z.B. Kunden hast, die dir schon eine Weile treu sind, dann kannst du die Beziehung zu diesen weiter ausbauen und festigen: Du könntest dir überlegen, für verschiedene Meilensteine (wie beispielsweise "ein Jahr Kunde") Gutscheine, Gimmicks, Prämien oder Rabatte anzubieten. Wenn für dein Unternehmen solche Mechanismen in Frage kommen, dann lässt sich das mit CRM-Software wunderbar koordinieren.


Nutze das Potential​

Viele nutzen ihre CRM-Tools eher als komplexere Telefonbücher oder Kalender für Kundeninteraktionen. Dabei bietet ein solches Tool die Gelegenheit, Lead- und Kundenbeziehungen neu zu überdenken und individuell zu gestalten. Egal ob Interessenten, Neukunden oder Stammkunden: Zeige ihnen, dass du sich für sie interessierst.
Es lohnt sich!

​Viel Spaß beim Ausprobieren!

Nils 

Teile diesen Post mit deinen Freunden
>