15. Juni 2018

Ist Rechtschreibung wichtig für meine Website?

RechtschreibungZeichensetzungAusdruck

 

Worauf du beim Schreiben deiner Webseiten-Texte achten solltest

 


 

Ist Rechtschreibung überhaupt wichtig?

 

Jetzt magst du vielleicht denken: „Das ist doch nicht so wichtig. Es kommt doch nur auf den Inhalt an.“

Nicht so ganz.

Natürlich ist es wichtig, dass du deinen Lesern hochwertigen Content lieferst. Solltest du irgendwelche irrelevanten Informationen, Halbwahrheiten oder gar falsche Informationen auftischen, ist es ihnen auch egal, wie orthographisch und grammatisch korrekt oder wie schön formuliert deine Texte sind.

Solltest du deinen Lesern jedoch ein großartiges Produkt, tollen und einzigartigen Content bieten, deine Texte jedoch von Fehlern wimmeln oder gar unverständlich sein, machst du keinen besonders seriösen Eindruck.

 

 

Such dir Positiv- und Negativ-Beispiele

 

Schau dir einmal die Website eines großen, erfolgreichen Unternehmens an. Hier wirst du bestimmt nicht einen Rechtschreibfehler finden.

Diese Unternehmen investieren zurecht in Experten, die in Sachen Rechtschreibung eingehend geschult sind. Meist werden sogar speziell Werbetexter angestellt, die auch noch Spezialwissen in Sachen Formulierungen mitbringen.

Schaust du dir hingegen die Website eines Unternehmens an, welches dir selbst irgendwie merkwürdig oder leicht zwielichtig vorkommt, findest du häufig eine ganze Menge Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler sowie starke Ausdrucksfehler.

Manchmal kommen dir die Texte vielleicht sogar so vor, als seien sie aus irgendeiner Sprache per Google übersetzt und so übernommen worden.

So eine Seite ist nicht gerade vertrauenserweckend – und genau das möchtest du bei deinen potentiellen Neukunden erzeugen: Vertrauen.

Wenn dein Interessent dir vertraut und dich sympathisch findet, wird er viel eher Kontakt zu dir aufnehmen und/oder kaufen.

 

 

Was tun?

 

Was also tun, wenn du leider kein absolutes Sprachtalent bist und nicht jede Rechtschreib-Regel kennst?

Oder wenn du nicht die finanziellen Möglichkeiten hast, einen professionellen Texter zu engagieren?

Kein Problem! Das Internet bietet dir jede Hilfe, die du brauchst.

 

  • Für Fragen der Rechtschreibung ist dein zuverlässigster Ratgeber der Online-Duden. Hier kannst du nicht daneben liegen.

 

  • Für Fragen der Grammatik kannst du den Satzbaustein, bei dem du dir nicht sicher bist, einfach in die Google-Suche eingeben, meist findest du dann ein Forum oder eine Seite, auf der die richtige Form finden kannst.

 

  • Für Fragen des Ausdrucks oder auch der Formulierung kannst du ebenso verfahren. Besonders nützlich sind auch Webseiten, die dir zu einem Wort mögliche Synonyme vorschlagen, wenn du mal denken solltest „Ein anderes Wort für …?“ oder „Ich brauche ein Wort, was besser klingt als …“.

 

  • Die Zeichensetzung ist eine Welt für sich. Am einfachsten machst du es dir hier, wenn du möglichst kompakte und präzise Sätze, statt langer, verschachtelter Konstruktionen bildest. Je einfacher der Satz, desto weniger Satzzeichen braucht er. Natürlich findest du auch sämtliche Zeichensetzungsregeln im Internet, aber sich diese alle auf einmal zu merken oder jedes Mal nachzuschauen, wäre sehr zeitaufwendig. Vielleicht frischt du einfach nur die wichtigsten Grundlagen auf, dies sollte in den meisten Fällen genügen.

 

In einem kommenden Artikel werde ich dir einen Überblick über die Grund-Regeln und häufigsten Fehler bei Rechtschreibung und Zeichensetzung geben.

 

Bis dahin wünsche ich dir viel Erfolg bei der Umsetzung!
Nils

 

Teile diesen Post mit deinen Freunden
>