7. Mai 2018

So wird deine PPC Kampagne erfolgreich!

Egal, ob du Leads generieren willst oder SaaS anbietest; es kommt immer darauf an, dass folgende Gleichung stimmt:

Traffic + Conversion + Verkauf = Erfolg

Jeder einzelne dieser Punkte ist enorm wichtig. Du kannst noch so guten Traffic haben, wenn dieser nicht convertiert, dann verkaufst du auch nichts.

Und selbst, wenn du guten Traffic hast und dieser auch convertiert, du aber im Verkauf scheiterst, wirst du ebenfalls nicht die gewünschten Resultate erzielen.

Du solltest dir also überlegen, mit der Optimierung rückwärts zu beginnen. 🙂

 

Halte dich an folgende Optimierung:

  1. Achte auf deine Verkäufe bzw. Abschlüsse. Sind diese schon so weit optimiert, dass du eine gewisse Quote erreichst und diese sich auch zuverlässig wiederholen lässt?
  2. Dann solltest du darauf achten, dass deine Conversion auf deiner Landingpage optimiert ist, d.h.,  dass du möglichst viele Anfragen bekommst.
  3. Zu guter Letzt ist dein Traffic an der Reihe. Hier solltest du darauf achten, dass du lieber wenig Traffic hast, dafür aber qualitativ hochwertigen.

 

Hier ein kleines Beispiel für dich:

Wenn du es schaffst, deine Abschlüsse zu verdoppeln, dann erhältst du prozentual gesehen, mehr Profit von deinen Leads.
Das wiederum bedeutet, du kannst deine Marketingkampagne auch auf weitere Plattformen ausweiten und dies sogar mit einem höheren CPA (Cost per Acquistion = Kosten pro Anfrage), d.h. ohne effektive Mehrkosten.

Wenn du deine Abschlüsse verdoppelst, dann kannst du auch deinen durchschnittlichen Klick-Preis verdoppeln z.B. bei Adwords oder auch Facebook.
Dadurch hast du wiederum eine bessere Position deiner Konkurrenz gegenüber. Du bekommst sozusagen einen höheren IS (Impression Share = Anzahl der Werbeeinblendungen), was wiederum bedeutet, dass du mehr Traffic bekommst.
Und das Ganze bei bleibendem Werbebudget.

 

Aber!

Du solltest dich nicht nur darauf konzentrieren, deine PPC (Pay Per Click) Leistungen zu verbessern. Genau das tun auch alle anderen Werbetreibenden.
Hierdurch erreichst du nur einen geringen Mehrwert für dein eigentliches Vorhaben, Profit und Gewinn zu machen.

Also nochmal: Starte rückwärts und verbessere zuerst deine Verkaufsabschlüsse, dann deine Conversion und zu guter Letzt den Rest.

Hier muss wirklich alles ineinander passen, um perfekte Resultate zu erzielen.

 

Viel Erfolg und alles Gute!
Nils

Teile diesen Post mit deinen Freunden

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

>